Inhaltsbereich


NEU

Pass auf!

Silvia Borando

Freies Geistesleben 2019

ISBN 978-3-7725-2921-4

Danke für das Rezensionexemplar.

Klappentext

Draussen im Garten ist es mucksmäuschenstill. Nichts regt sich. Nichts passiert. Und so beobachten die zwei Kleinen durchs Fenster gebannt die fallenden Schneeflocken. Aber schau, da ist doch was. Oje, pass auf!

Das kann gefährlich werden …

In ihrer Geschichte ohne Worte erzählt Silvia Borando in strahlenden Farben aus der Perspektive ihrer kleinen Protagonisten eine abenteuerliche Geschichte mit Augenzwinkern.

Einen Blick ins Buch kann man hier https://www.geistesleben.de/Buecher-die-mitwachsen/Bilderbuch/Pass-auf.html?listtype=search&searchparam=pass%20auf und hier https://www.minibombo.it/libri/guarda_fuori/ beim minibombo Verlag werfen. Auf der Homepage minibombo unter «vai al minisito» findet man noch weitere Spielmöglichkeiten.

Vorbereitung:

Alle Tiere und die beiden Kinder habe ich kopiert, laminiert und ausgeschnitten



Ihr Haus aus Karton passt vor meine graue Erzählkiste.

Passende Verse trage ich ins Minibook ein.

Weiteres Material sind: WC Rollen, bunte Klebstreifen, weisses Seidenpapier, weisse Klebepunkte und Kartonbündel.

Vorbereitung vor Ort:

Die laminierten Tierfiguren verstecke ich auf vier Gestellen,
wenn möglich auf vier verschiedenen Seiten,

sodass man beim Suchen immer nur das gewünschte Tier durch das Fernrohr sieht.

(Erstaunlicherweise haben die Kinder wirklich immer nur das gesuchte Tier gefunden und gebracht.)

Eintreffen:

Ich begrüsse die Besucherinnen und Besucher und fordere sie auf, eine WC Rolle mit Klebstreifen zu verzieren. Sobald es Zeit ist, wird diese Arbeit unterbrochen. Alle dürfen nach der Geschichte weitermachen.
 

Geschichte mit oder ohne Vers

Mein Värslifux wünscht sich etwas. Was glaubt ihr möchte er so gerne? Die Kinder raten. Ich helfe mit den Andeutungen -es ist etwas, was draussen ist -etwas, das weiss ist -etwas, das kalt ist. Ja er wünscht sich Schnee. Aber leider haben wir noch keinen. (Wenn es hätte, dann möchte er Schnee im Haus.) Er hat Kunstschnee eingepackt. Aus der Kiste hole ich ein paar Bogen Seidenpapier. Was man daraus machen kann – Schneebälle das ist ja klar.

Wir werfen die Bälle ein paarmal hin und her. Ich achte darauf, dass alle, die möchten, mindestens einmal werfen können. Am Schluss kommen sie wieder in die Kiste und wir schauen, was noch alles darin zu finden ist. Zwei Kinderfiguren, vier Kartonbündel und ein Bilderbuch ziehen wir heraus. Die Kiste wird gekippt und die beiden Kinder werden ins Kartonhaus gesteckt. Sie haben Glück. Bei ihnen hat es Schnee.

Sie waren schon draussen und haben gespielt. Jetzt schauen sie aus dem Fenster und beobachten die Schneeflocken.

Nun öffne ich das Buch und wir entdecken die beiden. Sie lachen und sind zufrieden. Was sehen sie? Einen Vogel. Finden wir in der Bibliothek auch einen? Suchen wir doch mit unserem WC-Rollen-Fernrohr. Ich zeige in die passende Richtung. Wer einen sieht darf ihn holen und wir stecken ihn in das Kartonbündel. Wir besprechen immer die Mimik der Kinder im Buch und versuchen sie nachzuahmen. Meistens machen die Kinder das schon spontan von sich aus. Die beiden Protagonisten finden auch bei uns alle Tiere im Haus.


Sie schlüpfen rein und nun wird ein Znüni oder Zvieri verzehrt.

Anschluss Aktivität

Die Fernrohre werden fertig gestellt.
 
Wie viel Klebeband braucht es? 
 
Wo muss ich kleben?
 
Selber probieren.

Wer will darf Schneeflocken ins Minibook kleben.
Oder man darf noch mit den Figuren spielen.
Oder man schaut sich das Buch ohne Worte noch einmal an.
Wir haben sehr viele Worte zum Buch gefunden.

NEU

Sternengrüsse für's neue Jahr

viele Sternstunden


Ich wünsche euch viele Sternstunden im Jahr 2020

...immer mal wieder Sternenpost.
 
... Sternenbilder mit Wunschsternen
 
... viele 3 Sterne Bücher. 
 
...und immer wieder neue Glückssterne
... also ein neues Jahr unter einem Guten Stern

Eure Susi Fux

NEU

Sternenwerkstatt

ein Traum


Die Sternenwerkstatt ist bereit. Nach dem Bilderbuch "Weihnachten ist, wenn..." dürfen die Kinder loslegen.

Anregungen und Material sind bereit

und werden sofort genutzt.


Nachschub wird produziert.

und verwertet.


eigenes entsteht

auch sehr überraschendes

Bauklotzsterne so schön!

Ich wünsche allen viele kreative Sternstunden.

 

NEU

Weihnachten ist, wenn...

Max Bolliger & Giovanni Manna

Bohem Verlag

Sternebasteln, Backen, Verreisen... Für jeden ist Weihnachten etwas anderes. Assia, die aus einem fernen Land kommt, versteht nicht, worauf sich alle so freuen und mit besonderer Hingabe vorbereiten. Doch schon bald erfährt Assia, was Weihnachten für sie bedeutet. (Klappentext)

Ja, was ist Weihnachten? Diese Frage stelle ich den Kindern. Sie dürfen ihre Überlegung auf einen Stern schreiben, oder von den Eltern notieren lassen.

Viele Überlegungen der Kinder finden wir auch im Bilderbuch wieder. Weihnachten ist, wenn... -ich Sterne bastle. -einen Wunschzettel schreibe. -einen Tannenbaum schmücke.
Was kommt dir in den Sinn? Was ist Weihnachten für dich? Das Bilderbuch regt alle an, sich viele Gedanken darüber zu machen.

Weihnachten, eine Zeit der Wünsche und Sterne.

NEU

Adventszeit - Geschichtenzeit

es duftet nach...


Zuerst mal daheim üben! Und dann einen ganzen Tag erzählen...
Es war toll beim Theo Jakob zwischen den schönen USM Möbeln!
Hier erzähle ich das Bilderbuch

Dafür habe ich die drei Freunde kopiert und laminiert. Die USM Kiste ist das Haus.

Die drei haben schon fast alles für Weihnachten. Also können sie ruhig noch ein paar mal mit dem Schlitten fahren.

Eine Schneeballschlacht machen. Wir natürlich auch.

Seidenpapierschneeball gut geeignet für Bibliotheken und Möbelläden.

Auch der Schneebär, der Schneebiber und der Schneeelch dürfen nicht fehlen. Alles ist da nur kein Tannenbaum. Und da beginnt die wilde Geschichte. Es kommt alles gut, auch wenn der Bär seine Freunde an die Tanne fesselt. Wir helfen den Freunden und verzieren eine Kartontanne mit Klebepunkten und Sternen (Leider habe ich davon kein Bild, weil jedesmal eines das Bäumchen haben darf.)
Für die Buchstartkinder habe ich ein Minibook zusammengestellt.


Weihnachtsstern-Thaumatrops dürfen dieses Jahr nicht fehlen.

Allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Fünf Nüsse für Eichhörnchen

von Henrike Wilson

© Gerstenberg 2019

 


Eichhörnchen haben es im Moment noch sehr streng. Sie müssen genug Wintervorrat verstecken. Wir beobachten das Eichhörnchen im Bilderbuch genau und diskutieren, was wohl mit den fünf Nüssen passiert. Und überhaupt, sind das alles einfach Nüsse? Wir unterscheiden sie, anhand von vorhandenen «Nüssen» 
und nennen die verschiedenen Namen. Vor allem bei der Rosskastanie gibt es viele Möglichkeiten: Chestänä, Chegele, Kastanie…

Wir suchen auch Nüsse mit dem Versspiel: Ri, ra, roll, welche Hand ist voll? Ri, ra, russ, in welcher Hand ist die Nuss? Ganz viele Verse kann man ins Bilderbuch einbauen, als Auflockerung, als Bewegungsmoment und einfach zur Freude. Dank dem Minibook kann man sie auch daheim wieder hervorholen.

Am Schluss dürfen die Kinder das Faltspiel Schnipp Schnapp bemalen,
 
danach wird es gefaltet

und damit gespielt.
Hier findet man eine Faltanleitung https://www.kinderspiele-welt.de/basteln-und-werkeln/himmel-und-hoelle-falten.html 

Ich danke dem Verlag für das schöne Rezensionsbuch.

Ein Traumhaus für Hund und Katz und Maus

von Gino Alberti

Bohem Verlag

 



Dieses Bilderbuch passt wunderbar in den Herbst. Ein Velohaus, ein Baumhaus oder doch lieber ein Schloss würde ihnen gefallen. Aber wo soll es stehen? Und was muss darin Platz finden? Wichtige Fragen über die auch wir diskutieren. Mehr Bilder findet ihr hier https://www.bohem.ch/katalog/ein-traumhaus-fuer-hund-und-katz-und-maus/
Wir haben die Geschichte mit vielen Versen begleitet. Minibook

Im Anschluss durften alle ein Haus falten und bemalen.
   
        Am Ende ist das Haus gebaut und gemütlich eingerichtet. Die Vorräte sind verstaut, im Ofen brennt ein Feuer und draussen liegt der erste Schnee.

NEU

Der Wolf und die Fliege

von Antje Damm

Moritz Verlag

Das Buch begeistert GROSS und KLEIN.

Wir raten was wohl als nächstes im Bauch vom Wolf landet.

Wir diskutieren was wir schon gegessen und probiert haben. Und was kann man überhaupt essen? Viele Fragen stehen im Raum und es wird viel überlegt und besprochen. Ob er den Kaktus auch frisst? Viele Kinder waren der Meinung, der Kaktus sei Wolfsalat. Ob das stimmt? Schaut euch das Buch an. Wir haben auch gesungen und Verse aufgesagt. Hier das Minibook. Im Anschluss durften alle eine Klebeetikette auf eine Karte kleben und zeichnen was der Wolf gefressen hat.

Antje Damm hat uns da ein wunderbares Buch geschenkt. Auf www.moritzverlag.de kann man sich das ganze Buch anschauen.

Viel Vergnügen!

NEU

Welche Grösse hat dein Herz?

Autor: Nathalie Wyss & Bernhard Ultz

Illustrator: Jamie Aspinall

HELVETIQ Verlag

Welche Grösse hat dein Herz?

Autor: Nathalie Wyss & Bernard Utz, Illustrator: Jamie Aspinall, ISBN :978-2-940481-61-3, HELVETIQ Verlag Danke für das Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe zu «Welche Grösse hat dein Herz?»
Herzensangelegenheiten
Ein Kind, das von Neugier geplagt wird, begibt sich auf ein Abenteuer und fragt die Tiere, denen es begegnet: «Welche Grösse hat dein Herz?» Die Tiere geben Auskunft über die tatsächliche Grösse ihrer Herzen, erzählen aber auch, was ihnen am Herzen liegt.
Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren.

Eine Leseanimation

Bevor wir uns das Buch anschauen, frage ich die Kinder: «Wie gross ist euer Herz?» Sofort zeigen sie mit den Händen die Grösse an. Die Kinder sollen ihr Herz und ihren Namen auf das Packpapier zeichnen. Am Schluss werden wir überprüfen, wer recht hatte.

Die Geschichte

Seite um Seite erfahren wir nun wie gross das Herz des jeweiligen Tiers ist und was darin auch Platz hat. Da ich nicht alle Dinge einfach so zuhause hatte, schauen wir uns die Sachen auch noch im Buch «Fast alles» von Joëlle Jolivet an. Leider ist dieses Buch vergriffen.

Schon bald erzählen die Kinder wer in ihrem Herzen einen besonderen Platz hat, natürlich die Eltern, aber auch Geschwister und Haustiere. Auf der letzten Seite erfahren wir wie gross das Herz des Menschen ist – so gross wie seine Faust. Wir überprüfen nun unsere Zeichnung.
 

Bei Melek stimmt es sehr gut. Bei andern ist es zu klein, oder viel zu gross. 

Vertiefung der Geschichte durch zeichnen.

       

Die Bilder haben grossen Eindruck gemacht.

 

Vertiefung mit den beiden Apps «Das ist mein Körper» und «Der menschliche Körper»

Vertiefung beim Lauschen der eigenen Herztöne.

Das braucht eine ruhige Ecke, nicht ganz einfach mit so vielen Kindern.

Und weil mir das Buch so gut gefällt, habe ich auch eine Buchstartveranstaltung damit gemacht. Hier wurde weniger philosophiert, dafür zu allen Tieren noch ein Vers aufgesagt oder ein Lied gesungen. Und da das passende Minibook.

Bei so einem tollen Buch geht einem doch das Herz auf!

 

NEU

Schachtel falten

ein Anleitungsversuch

 


Eine kleine Schachtel aus festem Papier falten.

Das sind die nötigen Falten.

Ein Quadrat von beiden Seiten zur Hälfte falten.


Die beiden Aussenkannten zur Mitte falten.

Für den Boden ca 2 cm als Bergfalten falten.

An den beiden gelben inneren Kreuzen entstehen die Ecken.

Aussenkannte zur Mittellinie falten. Die Ecke befindet sich auf der Bodenfalte.

Blick von Innen

Alle vier Seiten falten.




So sollten die Seiten aussehen. Je nach Breite des Bodens entsteht ein anderes Dreieck.

Die obere Kannte falten.

Ecken reinstecken


Durch Druck lässt sich die Schachtel öffnen.

Fertig!

Impressum: Gestaltung – CinCin,
Programmierung – WebWaren