Inhaltsbereich


NEU

Schneewittchen strickt ein Monster

Ich liebe dieses Buch.


von Annemarie van Haeringen
Verlag Freies Geistesleben

Im Januar war ich mit Schneewittchen unterwegs und wir haben die Buchstart Veranstaltungen zusammen gemeistert. Die Kinder hatten viel Freude an der Geschichte. Den Kleinen gefielen die Lieder und Verse. Begonnen haben wir immer mit Finger stricken. Wer schon selber konnte machte es alleine, oder die Erwachsenen haben für die Kinder gestrickt.

Viel Bewegung gab es zu der Seite mit den vielen Geissen. Die Spielten Verstecken, oder mit dem Wollknäuel als Ball, oder jemand musste die Anderen fangen. Schneewittchen kannte einen französischen Abzählvers. Hier findet ihr das passende Minibook in Mundart und Hochdeutsch

Am Schluss durften alle eine Kartonziege mit Wolle umwickeln. Meeehhh! meckerten die Geissen. Ja das machen wir noch mehr!

Das Wundernähkästchen

für alle die gerne etwas "grümschelen"


Ich habe ein Wundernähkästchen. Darin findet man je nach Jahreszeit Sachen zum Werkeln und Basteln.
Wie ihr seht hat es Baumnüsse, Kartonsterne, Anhänger, Wolle, getrocknete Sterne aus Mandarinen- und Orangenschale, Anissterne, 

Klebesterne, Schoggipapierli, Washi Tape, bunten Draht, Scheren, Holzringe und Karten. Was man daraus machen kann? Gaaanz viele schöne Sachen!

Prachtsterne

Glitzernüsse

Duftketten

Päcklianhänger

Weihnachtsbaumkarten

Eine fröhlich bunte Werkelzeit wünscht euch Susi Fux

Eselitraining

Damit uns nicht langweilig wird

In einer meiner Weihnachtskisten gibt es gaaanz viel Bastelzeug. Schon als Kind haben wir in der Adventszeit gebastelt, gewerkelt, gebacken viel gesungen und noch mehr Geschichten und Verse erzählt. Ich verrate euch heute, wie sich der Samichlous und das Eseli auf den langen, anstrengenden Weg zu den Kindern vorbereitet. Jeden Tag machen die beiden ein Eselitraining. Dazu sagt der Samichlous oft den Vers -
Eseli, Eseli chli und froh
Eseli uf em Haberstroh
lauf jetzt gleitig
trapp, trapp, trapp
s`Bärgli uf und s`Bärgli ab.
- aber nur solange bis ihm die Puste ausgeht. Denn der Samichlous darf auf dem Eseli reiten. Danach geht der Chlous wieder in die Backstube und bäckt schöne Gritibänze und das Eseli ruht sich im Stall aus und träumt von den leuchtenden Kinderaugen.
Mit den Thaumatrops könnt ihr die beiden tanzen und wirbeln lassen, den Gritibänz zusammenfügen und euch die Zeit vertreiben bis es an eurer Tür klopft und tönt:“Ho,ho, ho, ist jemand da?“. Denn bald, bald, bald kommen sie aus dem Tannenwald.
Und so werden sie gemacht. Vorlage ausdrucken

ausmalen und ausschneiden


kleben

tanzen lassen

Viel Vergnügen wünscht euch Susi Fux

Frau Chnobli und Frau Fux backen

Weihnachtsduft liegt in der Luft

D Frou Chnobli gumpet u si lacht,
wüu si hütt ihri Güetzi bacht.
Grad z allererscht bruucht si es paar
verzoubereti Chrottehaar,
dernäbe no ne Spatzezahn
u ds Gyxe vo re Ysebahn.
De bringt si no nes Güggu-Ei
u roseroti Schnäggebei.
Itz rüert si, u si bacht das Gmisch
bis alles stinkt und aabbrönnt isch.
Mit Ysgreemdampf wird alls glasiert
u schliesslech no mit Füür verziert.
Das isch Frou Chnoblis Gheimrezäpt,
für dass si tuusig Jahr lang läbt.
von Lorenz Pauli

Leider hat mir Frau Chnobli kein Bild von ihren Keksen geschickt. Meine sind aus Meiländerliteig mit viel Zuckerguss.

250g Butter
225g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
abgeriebene Schale einer Biozitrone
500g Mehl
Puderzuckerglasur: weiss, fuchsrot, schwarz, rot

NEU

Thaumatrop

Weil ich sie liebe.

Das Bilderbuch "Kleines Nashorn, wo fährst du hin?" ist mir so richtig ans Herz gewachsen. Deshalb habe ich zwei Thaumatrops kreiert.
Ausmalen
Ausschneiden
Zusammenkleben
Tanzen lassen

Hier das pdf.

Viel Vergnügen wünscht Susi Fux

 

NEU

Kleines Nashorn, wo fährst du hin?

Meg Mckinlay & Leila Rudge

Thienemann Verlag

 

Ein tolles Buch um die Welt zu entdecken.
Bevor wir mit dem kleinen Nashorn auf die Reise gehen, frage ich die Kinder wohin sie gerne mal reisen möchten, oder wo sie schon waren. Im Buch "Alle Welt" von Aleksandra Mizielinska & Daniel Mizielinski, Moritz Verlag, schauen wir uns die Länder an.
Nach der Bilderbuchbetrachtung bauen wir alle ein kleines Floss für das eigene Nashorn. Dazu brauchen wir drei Korkzapfen zwei Gummibänder ein Segel aus Papier und ein Holzstäbchen. das Segel wird mit doppelseitigem Klebeband am Stäbchen befestigt.
Natürlich darf die Schwimmweste, der Schwimmgurt nicht fehlen. Die Kinder dürfen aus verschiedenen Klebestreifen einen auswählen und dem Nashorn um den Bauch kleben.
Gross und Klein sind voll dabei :)
Sobald alle ihr Floss haben...
legen wir ab...
und singen alle Schiffli-Lieder die uns einfallen.
Wer will darf auch noch auf dem Landkartenbuch rumfahren und erzählen was das kleine Nashorn alles entdecken kann.
Ein Lieblingsbuch von mir, dass ich allen nur empfehlen kann.

 

NEU

Baden mit dem Wal

von Susanne Strasser

Peter Hammer Verlag 2018

Alle bekommen eine Papiertüte.
Auf beiden Seiten ein Auge und einen Mund zeichnen.
Die Tüte bis zum Maul aufreissen.
Zusammenknüllen, damit das Papier weich wird.
Wieder öffnen...
zusammen drehen
zurechtzupfen
reinschlüpfen und los schwimmen!

Da noch das passende Minibook.

NEU

Guck-Guck!

von Mies van Hout

aracariverlag 2018

 

Die Kinder schauen, raten und staunen was sich hinter den Formen von Mies van Hout versteckt. Es sind drei lustige Bücher über Formen und Farben und was man daraus alles zeichnen kann.

Deshalb sind auch im Minibook lauter Verse und Lieder zu Formen und Farben. Im Anschluss durften alle einen Thaumatrop eine Wunderscheibe ausmalen und mit dem Vers "Kreisel, Kreisel trüll di gschwind" tanzen lassen. Hier die Vorlagen 1, 2 und 3

Wunderscheibe basteln

 Die Vorlage ausschneiden und ausmalen.

Mit doppelseitigem Klebeband den Holzstab mit einkleben.

Jetzt kann man sie tanzen lassen und beobachten wie sich das Bild verändert.

Viel Vergnügen!

NEU

Der Bär schreibt heute Briefe

Axel Scheffler & Julia Donaldson

Beltz & Gelberg 2017

10 Jahre Buchstart 

Buchstart feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Die Bibliothek Hünibach ist von Anfang an mit dabei und feiert mit. Mit dem Buchstartbären von damals, dem Värslifux von heute und dem Bilderbuch «Der Bär schreibt heute Briefe» von Axel Scheffler & Julia Donaldson, Beltz & Gelberg, gab es letzten Freitag eine tolle Party.

Wie im Bilderbuch bereitet der Buchstartbär seine Feier vor. Er schreibt Briefe mit dem verzierten Briefpapier der Kinder.

Er trägt seine Post aus und die Plüschtiere erhalten einen Brief und werden auch gleich mit in den Kreis genommen. Beim Bären im Buch ist alles vorbereitet: die Freunde sind eingeladen, der Kuchen ist gebacken und steht auf dem Tisch und was liegt denn da auf dem Stuhl?

Ein Paket. Hat unser Bär auch ein Paket erhalten, ja! Dudu der Buchstartbär aus Luzern hat uns eines geschickt.

Was da wohl drin ist?

Er schickt uns einen tollen Vers, den wir sofort üben


Fingervers

Alli mini Fingerli wend hüt Gratulante sii:

De Erscht bacht ä Chueche,

de Zweit will ne versueche,

de Dritt zündet Cherze aa,

de Viert hed äs Gschänkli daa,

und de Füüft rüeft: Hip hip hurraa!

(Vers abgeändert aus: Das Tri-Tra Trampeltier. Beltz & Gelberg, 2017.)

Hier das Minibook mit allen Versen zum Bilderbuch.

 

..und alles Nötige, um eine Girlande zu basteln, ist eingepackt. Mit viel Eifer wird sie von den Kindern hergestellt.

Nun kann gefeiert werde! Merci lieber Dudu, wir haben uns sehr über dein Geschenk gefreut.

Gust der Mechaniker

Recycling in der Werkstatt

von Leo Timmers

aracariverlag 2018

 

Das ist eines meiner Lieblingsbücher.
Gust, Freunde dürfen ihn Guschti nennen, ist ein ein sehr besonderer Mechaniker. 
Meine Buchstart Veranstaltung beginne ich mit der Papierfigur Gust.

 

"Wer weiss wo Gust arbeitet?" Das grosse rätseln geht los und schon bald wissen wir es. Gust arbeitet in einer Werkstatt. Die bauen wir ihm nun aus Büchern.

 

Alle dürfen sich ein Fahrzeug aus meinem Fundus nehmen. Die Kinder überlegen was kaputt ist und dürfen zu Gust in die Werkstatt fahren. Er hämmert, pumpt, schraubt und flickt alles.

Weil er so berühmt ist, gibt es auch ein Bilderbuch von ihm, das wir uns nun anschauen.

 

"Was nimmt Gust denn da alles mit in seine Werkstatt?" frage ich die Kinder. Wir rätseln wozu er die Sachen braucht. Kaum ist Guschti angekommen hört man jemanden rufen. "Gust, Guschti bisch dehei?" "Nei ir Wärkstatt!" "Ig bruche Hilf! Mir tuet ds Füdli weh!" Ja kein Wunder, der Sattel ist viel zu klein für ein Nashorn. Gust meint "Fahr id Wärkstatt. Ig ha ne Idee!" Das lässt sich Nashorn nicht zweimal sagen. 

  

Weil das nun etwas dauert und Gusts Radio kaputt ist singen wir ein Lied oder sagen einen Vers auf solange er arbeitet.

 

Nashorn ist ganz begeistert und fährt aus der Werkstatt damit wir sehen was Gust gemacht hat. (Seite umblättern beim Rausfahren) Kaum ist Nashorn zufrieden weggefahren, hört man die Giraffe husten und rufen "Gust, Guschti bisch dehei?" "Nei ir Wärkstatt!" Auch Giraffe fährt in die Garage. Wir singen oder sagen einen Vers und dann schauen wir, was Gust verändert hat.

Bald merken die Kinder, dass immer etwas von dem "Gerümpel" neben der Werkstatt gebraucht wird. Sie machen dann auch Vorschläge was Guschti für das jeweilige Problem einbauen könnte.

Es wird Abend und Gust hat nur noch etwas zu tun. Er will heute mal nicht so schmutzig daheim ankommen.

Ein Buch das allen Spass macht. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Mundart Minibook

Gust die Figur

Impressum: Gestaltung – CinCin,
Programmierung – WebWaren